Der tägliche Leerlauf und die Produktivität in der DDR

Der tägliche Leerlauf

So viele Stunden der täglichen Arbeitszeit fielen in der DDR wegen defekter Maschinen und Materialmangels aus.
Angaben in Prozent
Keine Stunde
1,1
Bis zu 1 Stunde
14,7
1 bis 2 Stunden
22,4
2 bis 3 Stunden
15,8
3 bis 4 Stunden
11,4
4 bis 5 Stunden
1,9
über 6 Stunden
1,6
3 bis 4 Stunden4 bis 5 Stundenüber 5 Stunden
Industrie14,31,71,5
Handwerk16,610,83,3
Bauwirtschaft23,300
Landwirtschaft22,500
Verkehr7,61,84,6
Handel5,302,4
Umfrage unter 1.979 DDR-Bügern. Quelle: aktiv, Arbeitsgemeinschaft Markt- und Sozialanalyse Köln
Institut der deutschen Wirtschaft Köln


 Umfrage
"; $i=0; while(isset($varia[$i])) { $j=$i+1; echo "$varia[$i]
"; $i++; } echo ""; echo ""; $z=file($serverpath."umfrage/antworten".$umfragenr.".txt"); if ($ant!='') { $lvote=fopen($serverpath."umfrage/lastip".$umfragenr.".txt","r"); $lv=fgets($lvote,255); fclose($lvote); $ip=getenv("REMOTE_ADDR"); if ($lv!=$ip) { $z[$ant-1]=$z[$ant-1]+1; $datei=fopen($serverpath."umfrage/antworten".$umfragenr.".txt","w"); foreach ($z as $save) {fputs($datei,chop($save)."\n");} fclose($datei); $lvote=fopen($serverpath."umfrage/lastip".$umfragenr.".txt","w"); fputs($lvote,"$ip"); fclose($lvote); } } ?>

 


[nach oben]