Von den Helfern Castor und Pollux
Mehr als 20 Jahre (lang) standen die Römer unter der Herrschaft der Könige. Tarquinius aber, der siebte König Roms, war nicht wie es die Sitte guter Könige ist, der Schützer und Verwalter des Staates, sondern ein hochmütiger und ungerechter Herrscher. Deshalb haben die Römer dem König die Herrschaft abgenommen, und Tarquinius ging mit seiner Gattin und den Kindern ins Exil.
Darauf übergaben die Römer den Oberbefehl (die höchste Stelle der Herrschaft) zwei Befehlshabern, welche die Konsuln genannt wurden. Es gefiel den Römern, dass die Konsuln jedes Jahr gewählt wurden. Zehn Jahre nach den ersten Konsuln verschwör(t)en sich die Latiner gegen das römische Volk. Die Römer, da sie einen großen Krieg erwarteten, wählten Aulus Postumius zum Diktator. Mit zahlreichen (vielen) Truppen Soldaten und Reitern/ Rittern ging der Diktator zum See Regillus, wo die Lager der Soldaten waren. Als sich die Truppen der Römer näherten, stellte der Führer der Latiner vor die Lager Schlachtreihen auf. Auch Tarquinius und viele römische Verbannte waren im Heer der Latiner. Der Anblick des vertriebenen Königs erfüllte die Römer mit so großen Zorn, so dass sie sofort einen Angriff auf die Latiner starteten (die Latiner angriffen). (Und) die Römer und Latiner kämpften mit allen Mitteln /Einsatz aller Macht (mit höchsten/größten Mächten).
Lange war der Sieg unentschieden. Da der rechte Flügel (des Heeres) der Römer von den Reitern der Latiner bedrängt wurde, rief der römische Diktator Castor und Pollux zu: Castor und Pollux, ich bitte, dass ihr mir und meinem Heer den Sieg gebt. Wenn ihr uns helft/beisteht, werde ich euch einen großen Tempel weihen.
Siehe da, plötzlich kämpften zwischen den römischen Reitern zwei junge Männer mit Waffen, deren Beschaffenheit sich von den übrigen unterschied.
Ein wenig später geriet die Schlachtreihe der Latiner ins Wanken und flüchtete (wörtl.: wich die Schlachtreihe der L. und vertraute sich der Flucht).
Unmittelbar vor Abend erschienen zwei junge Männer mit (auf) weißen Pferden auf dem Forum Romanum (römischen Marktplatz) am Lacus Iuturna (See Iuturna) und verkündeten, dass die Latiner von dem Heer des Diktators überwältigt wurden.
Dort erbaute Postumius später Castor und Pollux, welche dem Heer des römischen Volkes im Krieg beigestanden hatten, einen großen Tempel. (Dort ließ Postumius später einen großartigen Tempel für Castor und Pollux erbauen, die dem Heer des römischen Volkes im Kampf geholfen hatten).


von Hetje Rathjens


 Umfrage
"; $i=0; while(isset($varia[$i])) { $j=$i+1; echo "$varia[$i]
"; $i++; } echo ""; echo ""; $z=file($serverpath."umfrage/antworten".$umfragenr.".txt"); if ($ant!='') { $lvote=fopen($serverpath."umfrage/lastip".$umfragenr.".txt","r"); $lv=fgets($lvote,255); fclose($lvote); $ip=getenv("REMOTE_ADDR"); if ($lv!=$ip) { $z[$ant-1]=$z[$ant-1]+1; $datei=fopen($serverpath."umfrage/antworten".$umfragenr.".txt","w"); foreach ($z as $save) {fputs($datei,chop($save)."\n");} fclose($datei); $lvote=fopen($serverpath."umfrage/lastip".$umfragenr.".txt","w"); fputs($lvote,"$ip"); fclose($lvote); } } ?>

 


[nach oben]