Vergleich zwischen Rousseau und Herzeloyde:
Herzeloyde, die Mutter von Parzival, versucht alles in ihrer Macht stehende, um ihrem Sohn Parzival eine lange Kindheit zu ermöglichen/geben. Ihr Ziel dabei ist, dass er niemals erwachsen werden soll, damit er nicht eines Tages -wie ihr verloren gegangener Gatte Gahmuret- von ihr gehen wird. Denn Parzival ist nun, nachdem sein Vater davon ritt, das einzige, was Herzeloyde noch hat im Leben.
Sie zieht mit ihm in den Wald, in eine entlegene Hütte, fernab von ihrem Schloss und der gesamten Öffentlichkeit. So dass der Junge ganz natürlich aufwachsen möge. Sie bringt ihm nichts bei, was ihm in seinem Leben als Erwachsener nützlich wäre, lässt keine Informationen an ihn heran, so dass er auch nichts von einem Königreich und dem Rittertum mitbekommt.
Kurz gesagt: sie nimmt ihm seine gesamte Freiheit!!!

Der Philosoph Rousseau hingegen ist da anderer Ansicht. Er meint, man müsse die Menschen für das Leben erziehen. Darauf komme es an. Das Leben bedeute nicht atmen, so Rousseau, sondern handeln. Die Berufung des Menschen liege darin, Mensch zu sein, und deshalb sei es unwesentlich, welchen Beruf jeder einzelne ausführe. Es sei wichtig, das Kind schnell heran zu ziehen, zu einem Erwachsenen. Was Gott schaffe, so Rousseau, sei gut, der Mensch hingegen, meint er, versuche alles zu verändern, egal, was es sei. Der Mensch wolle alles so "hinbiegen", es ihm recht werde.
Rousseau möchte also, dass man das Kind zum einen Teil auf sich alleine stellt, es sich selber entwickeln lässt, es den Erwachsenen entzieht, aber zum anderen Teil auch mit den Erwachsenen zusammen aufwachsen lässt, man soll so zu sagen das gesunde Mittelmaß finden!

Das sind die beiden Personen einander gegenübergestellt, einmal die völlig traurige und ängstliche Mutter, die ihren Sohn auf keinen Fall verlieren will, ihn deshalb "falsch" erzieht und dann auf der anderen Seite der Philosoph Rousseau.
-falle-


 Umfrage
"; $i=0; while(isset($varia[$i])) { $j=$i+1; echo "$varia[$i]
"; $i++; } echo ""; echo ""; $z=file($serverpath."umfrage/antworten".$umfragenr.".txt"); if ($ant!='') { $lvote=fopen($serverpath."umfrage/lastip".$umfragenr.".txt","r"); $lv=fgets($lvote,255); fclose($lvote); $ip=getenv("REMOTE_ADDR"); if ($lv!=$ip) { $z[$ant-1]=$z[$ant-1]+1; $datei=fopen($serverpath."umfrage/antworten".$umfragenr.".txt","w"); foreach ($z as $save) {fputs($datei,chop($save)."\n");} fclose($datei); $lvote=fopen($serverpath."umfrage/lastip".$umfragenr.".txt","w"); fputs($lvote,"$ip"); fclose($lvote); } } ?>

 


[nach oben]