Weltliche Musik im Mittelalter
Außerhalb der Kirche gab es im Mittelalter die Musik der Spielleute, Vaganten, Trouvères und der Minnesänger.
Die SPIELLEUTE - rechtlos und vogelfrei - waren Instrumentalisten, Gaukler, Spaßmacher und Sänger in einer Person. Sie waren Nachichtenüberbringer und waren bisweilen gefürchtete Kritiker des Adels, der Kirche und des Bürgertums.
Ihre Instumente waren vor allem Laute, Harfe, Fiedel, verschiedene Holz- und Blechblasinstrumente, Dudelsack, Drehleier und Trommeln. Ihre Musik zeichnete sich durch einen großen Formenreichtum aus.
Die verschiedenen Tanzformen (z.B. Estampie, Rotta, Rondo) legten den Grund für die spätere selbstständige Instrumentalmusik.
Aus den Spielleuten ging die Zunft der Stadtpfeifer hervor.
Die VAGANTEN waren fahrende Sänger - ewige Studenten und herunter gekommene Kleriker-, die in lateinischer und deutscher Sprache dichteten.
Liebe und Trank waren ihre Themen. Im Kloster Benediktbeuren wurde die umfassenste Sammlung mittelalterlicher Lyrik entdeckt, die Carmina burana, die Carl Orfff 19367/36 als Grundlage für sein gleichnamiges Werk für Chor, Soli und Orchester verwendete.
TROUBADOURS (Provence) und TROUVERES (Nordfrankreich) und die deutschen MINNESÄNGER waren adelige Sänger, die eine erste bedeutende Liedkunst schufen.
Der berühmteste Troubardour ist Bernart de Ventadorn (1130-1195).
Die bedeutensten Minnesänger waren Wolfram von Eschenbach, Tannhäser, Oswald von Wolkenstein und vor allem Walther von der Vogelweide (1170 - 1230). Nur wenige Melodien sind erhalten geblieben, darunter das "Palästina-Lied".
Mit dem Verfall des rittertums im ausgehenden Mittelalter fand der Minnesang eine Nachfolge in den bürgerlichen MEISTERSINGERN, die sich in den Städten zu Zünften zusammenschlossen und streng auf die Regeln ihrer Kunst achteten. Es gab nur eine Form: zwei melodisch gleichen Aufgesängen folgte der Abgesang: A_A_B. Diese Form heißt Barform.
Infolge seiner starren Regeln war der Meistersang nicht lange lebenfähig. Richard Wagner hat ihm in seiner Oper "Die Meistersinger" ein Denkmal gesetzt...
Der bedeutenste Meistersänger war Hans Sachs.


 Umfrage
"; $i=0; while(isset($varia[$i])) { $j=$i+1; echo "$varia[$i]
"; $i++; } echo ""; echo ""; $z=file($serverpath."umfrage/antworten".$umfragenr.".txt"); if ($ant!='') { $lvote=fopen($serverpath."umfrage/lastip".$umfragenr.".txt","r"); $lv=fgets($lvote,255); fclose($lvote); $ip=getenv("REMOTE_ADDR"); if ($lv!=$ip) { $z[$ant-1]=$z[$ant-1]+1; $datei=fopen($serverpath."umfrage/antworten".$umfragenr.".txt","w"); foreach ($z as $save) {fputs($datei,chop($save)."\n");} fclose($datei); $lvote=fopen($serverpath."umfrage/lastip".$umfragenr.".txt","w"); fputs($lvote,"$ip"); fclose($lvote); } } ?>

 


[nach oben]