Der Geschmackssinn
Vier verschiedene Geschmacksrichtungen können wir unterscheiden: süß (an der der Zungenspitze), bitter (an der Zungenwurzel), salzig (am vorderen Zungenrand) und sauer (am hinteren Zungenrand). Jede Geschmacksrichtung hat auf der Zunge eine bestimmte Zone in der sie einzelne Zellen der bestimmten Geschmacksrichtungen besonders aktiviert. Jedoch können wir keine genaue Zuordnung der Zellen zu den Geschmacksrichtungen schmecken. Es ist genetisch bedingt welche verschiedenen Stoffe der einzelne Mensch schmeckt. Die Oberfläche der Zunge ist mit vielen fadenförmigen Wärzchen bedeckt. Zwischen ihnen befinden sich zahlreiche pilzförmige Wärzchen und an der Zungenwurzel befinden sich 8-12 größere umwallte Wärzchen, sie sind in die Zunge ein gesenkt und daher von einem Wall umgeben. Während die meisten fadenförmigen Wärzchen hauptsächlich tastempfindlich sind, dienen die pilzförmigen und vor allem die umwallten Wärzchen der Geschmacksempfindung, denn sie tragen die Geschmacksorgane. Sie sind in Form winziger Geschmacksknospen in die Wand der Wärzchen eingelagert. Der Menschen besitzt etwa 2000 Geschmacksknospen, die jeweils 2-20 Sinneszellen enthalten, welche mit etwa 50 Nervenfasern durchzogen sind. Die Sinneszellen ragen in einen mit Flüssigkeit gefüllten Raum, der mit dem Mundraum in Verbindung steht. Dort bewirken die stiftartigen Fortsätze der Sinneszellen, dass flüssige Stoffe die Geschmackszellen erregen. Die Erregung wird zum Gehirn geleitet und kommt uns dort als Geschmacksempfindung zum Bewusstsein. Der genaue Zusammenhang zwischen Sinneswahrnehmung und Geschmacksstoff ist jedoch ungeklärt. Es steht aber fest, dass sich in den Geschmackszellen Rezeptoren befinden, die die Geschmacksstoffe aufnehmen können. Die Geschmacksempfindung ist ein Zusammenspiel vieler Geschmacksqualitäten, das heißt die Information vieler Sinneszellen werden zusammengefasst.


 Umfrage
"; $i=0; while(isset($varia[$i])) { $j=$i+1; echo "$varia[$i]
"; $i++; } echo ""; echo ""; $z=file($serverpath."umfrage/antworten".$umfragenr.".txt"); if ($ant!='') { $lvote=fopen($serverpath."umfrage/lastip".$umfragenr.".txt","r"); $lv=fgets($lvote,255); fclose($lvote); $ip=getenv("REMOTE_ADDR"); if ($lv!=$ip) { $z[$ant-1]=$z[$ant-1]+1; $datei=fopen($serverpath."umfrage/antworten".$umfragenr.".txt","w"); foreach ($z as $save) {fputs($datei,chop($save)."\n");} fclose($datei); $lvote=fopen($serverpath."umfrage/lastip".$umfragenr.".txt","w"); fputs($lvote,"$ip"); fclose($lvote); } } ?>

 


[nach oben]